Das hat mich schon länger genervt: Manchmal funktioniert die Apple Laptoptastatur unter Linux ohne weitere Konfigurationen gut. Manchmal aber auch nicht. Woran liegt das?

Je nachdem welche Laptopversion man hat, ist die Tastatur immer etwas verschieden. Z.b. bei einem älteren Macbook 2,1, auf dem ich diesen Artikel gerade tippe, gibt es nur eine linke ‘Alt’ Taste. Auf anderen gibt es nur eine Rechte. Und daran liegt es auch das manchmal alles einigermaßen schön funktioniert und manchmal nicht. Auf deutschen Tastaturen gibt es eigentlich immer eine sogenannte Alt-Gr Taste. Die befindet sich immer auf der rechten Seite. Wenn ein Mac auf der Seite eine Alt Taste hat, dann wird diese automatisch richtig konfiguriert und man kann fröhlich @, ~, [, ], |, {, }, usw. tippen.

Hat man allerdings einen Mac mit nur einer Alt Taste auf der linken Seite, dann geht dies nicht automatisch. Aber hier ist die Lösung.

Zuerst werde ich die grafische Konfiguration unter Linux Mint anhand einiger Screenshots zeigen (auf anderen Distributionen sollte das so ähnlich gehen) und danach die allgemeinere Lösung in der Konsole für Profis bzw. Leute die darauf stehen. Die Konsolenlösung hat allerdings den Vorteil, das sie überall funktioniert, komplett unabhängig davon welcher Fenstermanager benutzt wird.

Wir konfigurieren die Tastatur so, das die Apfeltasten so wie Alt Tasten am PC fungieren und die Alt Taste wie Alt-Gr. Ctrl bleibt Control (bzw. Strg)

Grafische Konfiguration

Systemeinstellungen->Tastatur->…

Tastatureinstellungen Tastatureinstellungen Tastatureinstellungen

Per Xmodmap in der Konsole

In der Konsole lässt sich dasselbe per xmodmap bewerkstelligen. Folgende Kommandos bringen das System dazu:

xmodmap -e 'keycode 0x85 = Alt_L' # Keycode 133
xmodmap -e 'keycode 0x86 = Alt_R' # Keycode 134
xmodmap -e 'keycode 0x40 = ISO_Level3_Shift' # Keycode 64
xmodmap -e 'clear mod1' -e 'clear mod2' -e 'clear mod3' -e 'clear mod4' -e 'clear mod5'
xmodmap -e 'add mod1 = Alt_L Alt_R' -e 'add mod3 = ISO_Level3_Shift'

Keycodes werden hexadezimal angegeben (der Taschenrechner ist dein Freund zum umrechnen). Welcher Keycode welche Taste ist kann man recht komfortabel mit dem Kommando

xev

herausfinden.

Wichtig dabei ist das, wenn man Modifizierer (Alt, Shift, …) ändern möchte, auch die entsprechenden mod1, … per xmodmap ändert. Es reicht nicht nur die entsprechenden Keycodes umzumappen. Dafür müssen diese zuerst gelöscht werden und dann neu hinzugefügt. Siehe die letzten beiden Zeilen im Codebeispiel. mod1 entspricht dabei der Alt-Ebene und mod3 der Alt-Gr-Ebene.